30 TAGE RÜCKGABERECHT + KOSTENLOSER VERSAND DEUTSCHLANDWEIT
Warenkorb
0,00 

Schabenfalle richtig einsetzen

12 Profi Schabenfallen zum Schaben bekämpfen

Schaben bekämpfen. Schnell und unkompliziert.

Profi-Schabenfalle

Mit unserer Profi-Schabenfalle werden Ihre Wohnräume endlich wieder frei von Schaben. Hier finden Sie zusätzlich wichtige Informationen rund um die Bekämpfung der Deutschen Schabe.

Zur Anleitung    Häufig gestellte Fragen

Schritt-für-Schritt-Anleitung

1
Vorbereitung
Entscheiden Sie zuerst, ob die Fallen am Stück oder einzeln aufgestellt werden sollen. Die Fallen können Sie einfach an den entsprechenden Stellen auseinanderreißen.
2
Aufbau
Falten Sie die Schabenfalle fest vor und stecken Sie die Falle ineinander. Der Fallenboden sollte dabei möglichst nicht gebogen sein. Anschließend ziehen Sie die Klebefolie ab.
3
Aufstellen
Stellen Sie die Schabenfallen immer in unmittelbarer Nähe des möglichen Versteckes auf. Dies können z.B. Ritzen und Schlitze an Backöfen, Spülmaschinen, Fliesen und Holzplatten, hinter Durchlauferhitzern, Kühlschränken und unter Kaffeemaschinen sein. Schaben bevorzugen Orte, wo es warm und/oder feucht ist und wo sich ggf. Lebensmittelreste befinden.
4
Beobachtung
Lassen Sie den Schädlingen einige Tage Zeit. Sollte der gewünschte Erfolg ausbleiben, positionieren Sie die Falle einfach an einem anderen Platz im Raum. Zudem mögen Schaben den Kontakt an Bauch und Rücken. Drücken Sie die Falle an einer Seite so zusammen, dass ein kleiner Spalt entsteht. Dort werden die Kakerlaken sich versuchen zu verstecken.
5
Optimierung
Wenn möglich streuen Sie etwas Schabenkot auf die Falle. In dem Kot der Schabe ist ein sog. Versammlungspheromon enthalten, welches mehr Schaben auf die Falle lockt. Zudem fangen Fallen mit bereits vorhandenen Tieren besser, da sie weitere Schaben aus der Umgebung anlocken. Daher sollten Sie die Fallen so lange stehen lassen, bis diese gefüllt sind. Erst dann sollten die Fallen mit neuen frischen Schabenfallen getauscht werden.
6
Entsorgung
Bei Erfolg entsorgen Sie die Falle in den Hausmüll und stellen ggf. neue Fallen auf. Achten Sie darauf, dass sich der Müll außerhalb Ihres Hauses befindet. zUdem sollte das Berühren der Klebefläche vermieden und von Kindern und Haustieren ferngehalten werden.
7
Weitere Maßnahmen
Nach einer erfolgten Bekämpfung sollten weitere Fallen aufgestellt werden, um festzustellen, ob der Befall reduziert werden konnte. Falls weiterhin junge Schaben gefangen werden, ist eine zweite Behandlung nötig. Zudem sollten dauerhaft Klebefallen zur Kontrolle aufgestellt werden, um rechtzeitig reagieren zu können, wenn ein Neubefall auftritt. Schaben sind Gesundheitsschädlinge, darum sollte mit einem Befall nicht leichtfertig umgegangen werden.
8
Starker Schabenbefall
Bei einem starken Befall und zur effektiven und professionellen Schabenbekämpfung können Sie zudem Schabengel benutzen.

Das wissen nur die wenigsten Mieter: Bei starken Schädlingsbefällen muss der Hauseigentümer bzw. Vermieter eine professionelle Schädlingsbekämpfung bezahlen.

Häufig gestellte Fragen

 

Was kann ich machen, dass meine Falle besser funktioniert?

Schaben lieben den Kontakt an Bauch und Rücken beim Verstecken. Drücken Sie daher die Falle an einer Seite so zusammen, dass ein kleiner Spalt entsteht. Dort werden die Kakerlaken versuchen sich zu verstecken. Wenn möglich, streuen Sie etwas Schabenkot auf die Falle. In dem Kot der Schaben ist ein Versammlungspheromon enthalten, welches mehr Schaben auf die Falle lockt. Für Mutige: Kleben Sie eine tote Kakerlake auf die neue Falle – dadurch fängt sie effektiver. Schabenfallen sollten immer in unmittelbarer Nähe des möglichen Versteckes aufgestellt werden. Dies können z.B. Ritzen und Schlitze an Backöfen, Spülmaschinen, Fliesen und Holzplatten, hinter Durchlauferhitzern, Kühlschränken und unter Kaffeemaschinen, sein. Also überall dort, wo es warm und/oder feucht ist und Lebensmittelreste herum liegen.

Sind die Schabenfallen von GEROBUG schädlich?

Unsere Schabenfallen sind mit einem Leim überzogen, der die Schaben anlockt und sie schließlich fängt. Sie ist gift- und pestizidfrei und somit bedenkenlos in allen Wohnräumen einsetzbar.